„Die c lebt“ – überzeugen Sie sich selbst davon und unternehmen Sie eine exklusive Safari in Tansania. Riesige Elefantenherden, uralte Affenbrotbäume, grüne Kaffeeplantagen und das UNESCO-Weltnaturerbe Ngorongoro Krater, erleben Sie den Zauber Afrikas hautnah. Im Anschluss an die Safari locken die Traumstrände von Sansibar – wer träumt nicht von weißem Sand und türkisblauem Meer? Hier wird Ihr Traum wahr.

1. Tag: Abflug aus Deutschland

Individuelle Anreise zum Flughafen Frankfurt. Nachtflug mit Qatar Airways via Doha nach Dar-es-Salaam.

2. Tag: Karibu – Herzlich Willkommen in Tansania

Gegen Mittag Ankunft in Arusha/Tansania. Mit etwas Glück können Sie beim Landeanflug einen Blick auf den weltberühmten Kilimandscharo werfen. Ihr Fahrer erwartet Sie bereits; Transfer zu Ihrer Lodge in der Umgebung von Arusha. Der Rest des Tages steht zur Akklimatisierung zur freien Verfügung.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück, vorgesehen in der Arumeru River Lodge – http://arumerulodge.com/

3. Tag: Auf Safari im Tarangire Nationalpark

Nach einem kurzen Briefing Fahrt in den Tarangire Nationalpark. Gewaltige Baobab Trees (Affenbrotbäume), Buschsavanne und saisonale Sumpfgebiete bestimmen das Landschaftsbild dieses Schutzgebietes. Der Park umfasst ca. 2.600 km², was in etwa der Fläche Luxemburgs entspricht. Der Tarangire Park gilt als einer der besten Orte Ostafrikas, um Elefanten aus nächster Nähe zu beobachten. Grund dafür ist nicht nur die enorme Population von geschätzten 2.500 Tieren, sondern auch die Tatsache, dass die Elefanten sich kaum durch die Fahrzeuge stören lassen. Daneben bietet der Park Lebensraum für Massai-Giraffen, verschiedene Gazellen und Antilopenarten, Büffel, Löwen, Leoparden, Pavianen und mehrere hundert Vogelarten. Bis zum späten Nachmittag ausgiebige Pirschfahrten.

Mittagessen, Abendessen, Übernachtung und Frühstück, vorgesehen im Maramboni Tented Camp außerhalb des Parks – http://www.tanganyikawildernesscamps.com/camps/maramboitentedcamp/

4. Tag: Am Rande des großen Grabenbruchs

Nach dem Frühstück Fahrt zum Lake Manyara Nationalpark. Dieser Park liegt eingerahmt zwischen den steilen Flanken des Rift Valley Escarpment und den weiten, staubigen Ebenen der Massai-Steppe. Neben dem teilweise dicht bewaldeten Westufer bildet der sodahaltige Manyara See den Großteil des Schutzgebietes. Der 1960 gegründete Park bietet unter anderem Elefanten, Giraffen, Büffeln, Antilopen und Gazellen einen geschützten Lebensraum. Bekannt geworden ist der Park durch die Sichtung von Löwen, welche auf Bäume kletterten. Dieses Verhalten ist sehr untypisch für Löwen, es kann aber mittlerweile auch in weiteren Parks beobachtet werden. Grundsätzlich gehört natürlich eine große Portion Glück dazu, um Raubkatzen zu sehen und vor allem, um Löwen in einem Baum zu erspähen.

Mittagessen, Abendessen, Übernachtung und Frühstück, vorgesehen in der Kirurumu Manyara Lodge – http://www.kirurumu.net/kirurumu_manyara_lodge.html

5. Tag: Die weiten Ebenen der Serengeti

Nach dem Frühstück geht es weiter in das Hochland. Über Karatu Fahrt in die Ngorongoro Conservation Area via dem gleichnamigen Vulkankrater. Wenn man das Kraterhochland durchquert hat, kommen schon bald die weiten Ebenen der südlichen Serengeti in Sicht. Auf der Fahrt zu Ihrer Unterkunft erschließt sich Ihnen eindrucksvoll die Herkunft des Namens Serengeti, der sich vom Masai Wort Siringitu ableitet und „die endlose Ebene“ bedeutet. Die Grassavannen in der südlichen Serengeti reichen bis zum Horizont und werden nur durch sogenannte Kopjes, bizarren Felsformationen unterbrochen. Dies sind die idealen Jagdreviere für Geparde und andere Großkatzen.

Mittagessen, Abendessen, Übernachtung und Frühstück in der Serengeti Sopa Lodge – http://www.sopalodges.com/serengeti-sopa-lodge/overview

6. Tag: Auf Safari im Serengeti Nationalpark

Der gesamte heutige Tag steht für Beobachtungsfahrten in der Serengeti zur Verfügung. Die zu besuchenden Gebiete richten sich dabei nach den jeweils lohnenswertesten Beobachtungsplätzen. Je nach Jahreszeit lässt sich auch die große Migration hunderttausender Gnus und Zebras beobachten. Üblicherweise ziehen diese Herden während der kleinen Regenzeit im Oktober und November von der kenianischen Masai Mara durch die nördliche Serengeti zu den Ebenen im Süden. Nach der großen Regenzeit im April, Mai und Juni ziehen die Herden langsam durch die westliche und nordwestliche Serengeti wieder zurück. Durch Schwankungen der Niederschläge kann sich dieser Zeitplan aber verschieben und die Tiere können sich in anderen Gebieten aufhalten.

Mittagessen, Abendessen, Übernachtung und Frühstück, vorgesehen in der Serengeti Sopa Lodge.

7. Tag: Hochland und Kaffeeplantagen

Auf dem Weg zum Parkgate des Serengeti Nationalparks weitere Pirschfahrten. Dabei lassen sich im Seronera Valley neben Gnus und Zebras gelegentlich Löwen und andere Großkatzen wie Leoparden und Geparden beobachten. Fahrt durch die Ngorongoro Conservation Area bis zum Kraterrand; hier erschließt sich der Blick in die riesige Caldera des Ngorongoro Kraters. Sie verlassen das Hochland des Ngorongoro und fahren zu Ihrer heutigen Lodge bei Karatu. Das Ngorongoro Farm House liegt wunderschön inmitten von Kaffeeplantagen mit einem herrlichen Ausblick auf das fruchtbare Kraterhochland.

Mittagessen, Abendessen, Übernachtung und Frühstück, vorgesehen im Ngorongoro Farm House – http://www.tanganyikawildernesscamps.com/camps/ngorongorofarmhouse/

8. Tag: UNESCO-Weltnaturerbe Ngorongoro Krater

Im ersten Morgengrauen Fahrt zunächst hinauf in das Kraterhochland und anschließend auf abenteuerlicher Piste in den Ngorongoro Krater hinab. Das Innere der weltweit größten Caldera fasziniert mit seinem unglaublichen Tierreichtum. In den Grassteppen und Akazienwäldern finden Sie fast jeden Vertreter der ostafrikanischen Savannenlandschaft. Nicht selten lassen sich die Big Five – Löwe, Elefant, Büffel, Nashorn und Leopard – innerhalb weniger Stunden beobachten. Nach ausgiebigen Pirschfahrten und einem Mittags-Picknick verlassen Sie am Nachmittag den Krater und fahren zurück zum Ngorongoro Farm House.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück, vorgesehen im Ngorongoro Farm House.

9. Tag: Auf nach Sansibar

Nach einem gemütlichen Frühstück Rückfahrt nach Arusha. Nach dem Mittagessen dort Transfer zum Flughafen und Flug nach Sansibar. Nach Ankunft Transfer an die Ostküste zu Ihrer luxuriösen Unterkunft für die nächsten Tage.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück, vorgesehen im Ocean Paradise Resort – http://www.oceanparadisezanzibar.com/

10. Tag – 14. Tag: Badeparadies Sansibar

Badeaufenthalt auf Sansibar. An der Rezeption des Hotels können verschiedene Aktivitäten und Ausflüge gebucht werden.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück, vorgesehen jeweils im Ocean Paradise Resort.

15. Tag: Kwaheri Sansibar – Auf Wiedersehen

Rechtzeitiger Transfer zum Flughafen. Am späten Nachmittag Abflug via Doha zurück nach Deutschland.

16. Tag: Rückkehr nach Frankfurt

Am frühen Morgen Ankunft in Frankfurt und individuelle Heimreise. Ende einer Traumreise.

 

Im Preis enthalten:

  • Linienflüge Frankfurt – Dar-es-Salam und Sansibar – Frankfurt (jeweils via Doha) mit Qatar Airways in der Economy-Class, 23 kg Freigepäck, Bordverpflegung je nach Tageszeit und Angebot der Fluggesellschaft
  • Flüge Dar-es-Salam – Arusha und Arusha – Sansibar mit Precision Air in der Economy-Class, 15 kg Freigepäck, Bordverpflegung je nach Tageszeit und Angebot der Fluggesellschaft
  • Flughafensteuern und Flugsicherheitsgebühren sowie aktuelle Kerosinzuschläge und Luftverkehrssteuer
  • 13 Übernachtungen inkl. Steuern in Hotels der guten bis gehobenen Mittelklasse in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 13 x Frühstück (meist in Buffetform)
  • Vollpension vom 2. bis 9. Tag, beginnend mit dem Abendessen am 2. Tag und endend mit dem Mittagessen am 9. Tag
  • Halbpension auf Sansibar
  • Transfer Flughafen Arusha – Hotel am 2. Tag
  • Safari in Tansania in einem 4x4 Safarifahrzeug (3. bis 9. Tag)
  • Qualifizierte örtliche englischsprachige Reiseleitung während der Safari in Tansania
  • Sämtliche Besichtigungen und Eintrittsgelder/Nationalparkgebühren lt. Programm in Tansania
  • Flying Doctors Versicherung während der Safari
  • Mineralwasser im Safari-Fahrzeug während der Safari
  • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen auf Sansibar
  • Abendrot Reisen Kofferband pro Person

 

Nicht enthalten:

  • Nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Fakultative Ausflüge
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Reiseversicherungen (z.B. Reisekranken- oder Reiserücktrittskostenversicherung)
  • Visumgebühren Tansania

 

Reisepreis

pro Person im Doppelzimmer ab € 5.695,00
Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

Der Preis richtet sich nach der Reisezeit; selbstverständlich kann die Reiseroute nach Ihren Wünschen verändert bzw. angepasst werden. Außerdem ist es selbstverständlich möglich, günstigere Unterkünfte auszuwählen.

 

Wichtiger Hinweis

Deutsche Staatsangehörige benötigen für einen Aufenthalt in Tansania bis zu drei Monaten einen Reisepaß, der bei Ankunft noch mindestens ein halbes Jahr gültig sein sowie über mindestens zwei freie Seiten verfügen muss.

 

 

Teile das

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden!