Seite auswählen

Eine Reise speziell für Frauen zur Entdeckung der Sinne und Glückseligkeit. Erleben Sie Live-Coaching, Entspannung, sinnliche Erfahrungen und „Frauenpower“, die unschlagbar ist. Genießen Sie Sonne, blauen Himmel, faszinierende Wildparks und freie Natur in einem Land mit atemberaubenden Naturschönheiten.

„Wenn Du immer das tust, was Du schon immer gemacht hast,
dann wirst Du auch nur das bekommen, was Du schon hast.“

 

1. Tag: Sonntag, 03.11.2019 Abflug nach Südafrika, Beginn Ihrer ganz besonderen „Sinnesreise“

Individuelle Anreise nach Frankfurt per Rail & Fly, Treffen der Reiseteilnehmer und gemeinsamer Flug nach Johannesburg. Lehnen Sie sich zurück, schließen Sie die Augen und entspannen Sie; auf dieser Reise geht es nur um Sie und Ihr Wohlbefinden.

2. Tag: Montag, 04.11.2019 Ankunft in Johannesburg und Transfer zu Ihrem Retreat in Magaliesburg (A)

Am Morgen Ankunft in Johannesburg. Begrüßung durch unsere deutschsprachige Reiseleitung und direkter Transfer zu unserem Retreat in Magaliesburg. Zimmerbezug, Gelegenheit zum Frischmachen und Ausruhen.
Mittags treffen wir uns auf ein Glas Sekt und ein paar Snacks mit allen Damen. Dabei wird ein LIFE-COACH einen kleinen Vortrag halten in Bezug auf das, was uns im Leben berühren, motivieren und inspirieren kann. Nachmittags können wir uns bei einer Yoga-Stunde von der Anreise entspannen. Es gibt ebenso eine Massage-Therapeutin vor Ort und wer mag, kann eine erholsame Behandlung vor Ort buchen. Später gemeinsames Abendessen und erste Gespräche zum näheren Kennenlernen.
Zwei Übernachtungen mit Abendessen und Frühstück in der MOKOYA LODGE, mokoya.co.za/

Die Mokoya Lodge liegt in hübscher Umgebung unweit des Hartebeespoort Dammes, auf einem weiten Gelände an einem kleinen Fluß mit einem 10 km langen Fuß-/Wanderpfad. Eine Terasse mit Pool liegt in schön angelegten Gärten, die 19 en-suite Zimmer sind modern und gemütlich eingerichtet.

3. Tag: Dienstag, 05.11.2019 Entspannungstag in Magaliesburg (F, A)

Dieser Tag „könnte“ frühmorgens mit einer Ballonfahrt über die atemberaubende Landschaft der Magaliesberge beginnen (wetterabhängig/optional). Wir lassen unsere Seele „fliegen“ um sie dann später wieder zu erden. Wir steigen hoch in die Luft, bestaunen die Landschaft unter uns und genießen die morgendliche Stille! Wir befinden uns in der Magalies River Region. Begrenzt von der Magaliesberg Range liegt ein ganz besonderes Tal in dem die frühesten Nachweise und wahrscheinlich der Ursprung der Menschheit vor 2 Millionen Jahren gefunden wurde. Nach dem Frühstück geht unsere “Seelenwanderung” dann weiter. Mit unterschiedlichen Aktivitäten bzw. Übungen gehen wir den folgenden Fragen auf den Grund:

  • Mein „status quo“ – wo befinde ich mich in meinem Leben zu diesem Zeitpunkt? Wo liegen meine Prioritäten? Womit verbringe ich die meiste Zeit?
  • Im Vergleich: wo wäre ich gerne in den einzelnen Bereichen? Zufriedenheit im Vergleich mit Unzufriedenheit.
  • Wie kann ich mehr Gleichgewicht erreichen? Was kann ich tun, um Balance zu finden?
  • Glücksmomente… was bedeutet das für mich?
  • Wo bin ich? Wer bin ich? Wir wollen hier zurück zu unserer Mitte finden.

Wir werden uns alles „von der Seele schreiben/sprechen“ und dabei auf jeden Fall auch viel Spaß haben. Ganz im Sinne von „mens sana in corpore sano“ (ein gesunder Geist in einem gesunden Körper) tanzen und trommeln wir danach zusammen.
Zum Abschluss des Tages essen wir gemeinsam und lassen den Abend am Lagerfeuer ausklingen.

4. Tag: Mittwoch, 06.11.2019 Abenteuer Busch (F, M, A)

Wir starten den Tag mit einer gemeinsamen Meditation und fahren anschließend in die Waterberge zu unserem ersten Buscherlebnis. In dem privaten Wildreservat ENTABENI inmitten einer wunderschönen Berglandschaft können wir mit etwas Glück die „Großen Fünf“, d.h. Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Büffel erspähen. Auf verschiedenen Pirschfahrten im offenen Geländewagen wird ein Ranger versuchen, uns das Tierleben näher zu erklären. Nichts ist aufregender, als wenn ein Löwe ganz nah am Fahrzeug vorbeischlendert und dabei vielleicht noch röhrt. Das geht durch Mark und Bein. Zwischendurch bleibt uns noch Zeit, um ein wenig auszuruhen, zu lesen und auf der Terrasse des Zimmers über das Wasser des Lodge-eigenen Sees zu schauen.
Zwei Übernachtungen mit Vollpension in der LAKESIDE LODGE, legendhospitality.co.za/stay-with-us/entabeni-safari-conservancy/

Die Entabeni Safari Conservancy ist ein 22.000 ha großes malariafreies Big Five-Öko-Reservat, auch „Der Platz der Berge“ genannt, im UNESCO-Biospären-Reservat Waterberg mit rauhen Felsformationen und weiten Grasebenen. Entabeni besteht aus fünf verschiedenen Lodges, auf den von qualifizierten Rangern begleiteten Safarifahrten und Buschwanderungen kommen die Gäste in engen Kontakt mit einer ganzen Reihe von Wildtieren einschließlich der Big Five.

5. Tag: Donnerstag, 07.11.2019 Auf Safari (F, M, A)

Früh morgens und nachmittags Pirschfahrten im offenen Fahrzeug mit einem Ranger. Mit dem Geländewagen durch den „wilden“ Busch zu fahren ist ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Man ist hier in der „Welt der Tiere“ und stellt sich ganz und gar auf ihre Verhaltensweisen ein. Tiere sind besonders morgens und am späteren Nachmittag aktiv, wenn sie jagen und auch gejagt werden. In den weiten Ebenen tummeln sich Zebras und viele verschiedene Antilopenarten. Giraffen gucken neugierig über den Baumwipfeln zu uns herüber, Warzenschweine scharren aufgeregt auf den Knien nach etwas Eßbarem und Schabrackenschackale huschen über den Weg. Auf der Morgenpirsch stoppen wir kurz, um uns mit Kaffee (und vielleicht ein bißchen Amarula – schmeckt herrlich im Kaffee) und Tee zu stärken. Auf der Nachmittagssafari wollen wir den afrikanischen Sonnenuntergang mit einem obligatorischen Gin&Tonic (das ist „das“ Buschgetränk) oder auch einem Glas Wein genießen.

6. Tag: Freitag, 08.11.2019 Diamanten-Mine und Treffen mit unserem Life-Coach (F, A)

Am frühen Morgen unternehmen wir nochmals eine spannende Safari. Nach dem Frühstück Fahrt in Richtung Pretoria, der Landeshauptstadt von Südafrika. Auf einer sehr interessanten Führung lernen wir unterwegs die Diamantenmine von Cullinan kennen. Am 25. Januar 1905 wurde in dieser Mine von Frederick Wells der berühmte Cullinan-Diamant gefunden, der mit 3106,75 Karat (621,35 g) größte jemals auf der Welt gefundene Diamant.  Anschliessend Fahrt zur ZEBRA COUNTRY LODGE außerhalb von Pretoria auf dem Gelände eines Wildreservates, wo man auch Zebras und Antilopen sehen kann. Wir treffen hier unseren LIFE-COACH wieder und wollen einen “kreativen Nachmittag” verbringen (mehr Informationen beim Einführungsgespräch am Tag der Anreise). Für den Abend haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht mit einem “Tanzkurs” der lokalen Bevölkerung in einer Shebeen in der Nähe des Ndebele-Dorfes auf dem Gelände der Lodge. Hierzu werden wir grillen und hoffentlich viel lachen und tanzen und singen…
Übernachtung mit Abendessen und Frühstück in der ZEBRA STABLES Lodge, zebralodge.com.

Die Zebra Country Lodge liegt unweit von Pretoria versteckt in einer schönen Buschlandschaft. Die Zimmer in den STABLES, einer von drei Lodges, sind mit TV, Klimaanlage und Tee- und Kaffeezubehör ausgestattet und kostenloses Wlan ist vorhanden.

7. Tag: Samstag, 09.11.2019 Johannesburg – George (aus dem Busch an die Küste) (F, A)

Morgens Transfer zum Flughafen und Flug nach George. Dort erwartet uns unser Fahrer-Guide aus Kapstadt sowie eine ca. dreistündige Fahrt in das wunderschöne De Hoop Naturreservat. Es liegt an einer besonders reizvollen Küste mit riesigen Sanddünen und stillen, von Klippen umrahmten Badebuchten. Spazierwege führen durch die Fynbos-Vegetation und um das Vlei. Rest des Tages Gelegenheit zum Ausruhen.
Zwei Übernachtungen mit Abendessen und Frühstück im DE HOOP NATURRESERVAT in Cottages mit zwei Schlafzimmern sowie einem gemeinsamen Badezimmer – www.dehoopcollection.com.

Dieses außergewöhnlich schöne und vom Massentourismus verschonte Naturschutzgebiet liegt im Westkap, es ist Teil des UNESCO-Weltnaturerbe Cape Floral Kingdom.

8. Tag: Sonntag, 10.11.2019 Im Naturparadies (F, A)

Der Naturpark bietet schöne Wandermöglichkeiten von unterschiedlicher Dauer, bei denen wir das Reservat mit allen seinen Naturschönheiten und seiner reichen Fynbos Flora umfassend kennen lernen können. Immer wieder führt der Weg zu malerischen Buchten, die zu einem Bad im warmen Indischen Ozean einladen. Bei hoffentlich schönem Wetter machen wir ein Picknick am Strand und lassen in dieser idyllischen Umgebung einfach unseren Gedanken freien Lauf und genießen die unberührte Natur.

9. Tag: Montag, 11.11.2019 Weiterreise nach Kapstadt, der „Mother City“ (F, A)

Nach dem Frühstück Ausfahrt aus dem Reservat und Weiterreise zum südlichsten Punkt Afrikas, dem Kap Agulhas. An dieser Landzunge, an der die Spitze des afrikanischen Kontinents unspektakulär ins Meer taucht, treffen Atlantischer und Indischer Ozean aufeinander. Der nach dem Leuchtturm in Greet Point (Kapstadt) älteste in Betrieb befindliche Leuchtturm im südlichen Afrika strahlt heute sein Licht mit 75-millionenfacher Kerzenstärke 30 Seemeilen weit. Später Weiterfahrt nach Kapstadt an der sogenannten „Kleinen Gartenroute“ entlang via Betty’s Bay, Gordon’s Bay und Strand. Um auf den Tafelberg mit der sich drehenden Gondel zu fahren, muss das Wetter stimmen und falls die Sicht klar ist, machen wir dies als allererstes, wenn wir eine der schönsten Städte der Welt erreichen. Wir orientieren uns bei einer Rundfahrt durch die Stadt entlang den mit Pastellfarben bunt angemalten Häuserfronten des Malaienviertels und kommen schließlich in unserem Stadthotel an. Gemeinsames Abendessen.
Drei Übernachtungen mit Frühstück im CAPE TOWN HOLLOW BOUTIQUE-Hotel, capetownhollow.com.

Das Cape Town Hollow Boutique Hotel überzeugt mit einer guten zentralen Lage im Stadtzentrum von Kapstadt. Zum Angebot gehören ein kostenloser Shuttle in die Umgebung, z.B. zur Waterfront. Alle 56 Zimmer verfügen neben komfortablen Extras wie Kühlschränken und Wasserkochern mit Kaffee-/Teezubehör auch über kostenloses WLAN und Flachbildfernseher mit Satellitenempfang sowie kostenloses Mineralwasser und Haartrockner.

10. Tag: Dienstag, 12.11.2019 Das Kap der guten Hoffnung (F, A)

Heute führt unser Weg entlang der Millionärsvillen von Clifton über den berühmten Chapmans Peak Drive zum Reservat am Kap. Das südliche Ende der Kap Halbinsel kann sogar mit zwei Spitzen aufwarten, dem Kap der Guten Hoffnung und dem noch etwas weiter südlichen und höher gelegenen Cape Point. Für die frühen Seefahrer war das Kap der Guten Hoffnung der Wendepunkt. Erst wenn man dieses „Kap der Stürme“, wie Bartholomeus Diaz es 1488 nannte, passiert hatte, hatte man die Überfahrt „geschafft“. Anschließend unternehmen wir einen gemütlichen Spaziergang durch die Botanischen Gärten von Kirstenbosch. Hier können wir tief durchatmen und die verschiedenen Düfte der vielen Blumen genießen. Außerdem bleibt natürlich Zeit für einen gemütlichen Bummel durch die Waterfront. Gemeinsames Abendessen.

11. Tag: Mittwoch, 13.11.2019 Im Weinland (F, A)

Nach dem Frühstück fahren wir zunächst nach Stellenbosch und besichtigen die historische Universitätsstadt. Hier unternehmen wir u.a. eine Führung durch die Van Rhyn’s Brandweinbrennerei und kosten natürlich auch schon einige der hervorragenden Kap-Weine in einem dortigen Weingut. Später Rückkehr nach Kapstadt. Nach einem abschließenden Gespräch mit unserem LIFE-COACH verbringen wir den letzten Abend gemeinsam in gemütlicher Runde.

12. Tag: Donnerstag, 14.11.2019 Abschied von Afrika (F)

Am Vormittag nochmals Zeit zum Bummeln in der Waterfront und Gelegenheit für letzte Einkäufe. Rechtzeitiger Transfer zum Flughafen und dann heißt es Abschied nehmen von Afrika. Nkosi Sikelel’ iAfrika(„Gott segne Afrika“). Rückflug von Kapstadt via Johannesburg nach Frankfurt.

13. Tag: Freitag, 15.11.2019 Rückkehr nach Deutschland

Am frühen Morgen Ankunft in Frankfurt. Rückreise per Rail & Fly zu unseren Ausgangsorten. Ende einer wunderschönen Reise.

 

Reiseprospekt „Sinnesreise“