Seite auswählen

1. Tag: Flug nach Tel Aviv – Caesarea Marittima – See Genezareth

Flug mit Lufthansa von Frankfurt oder München nach Tel Aviv. Empfang durch Ihre örtliche Reiseleitung am Flughafen Ben Gurion. Anschließend Fahrt zu einem Kibbuz am See Genezareth mit Zimmerbezug für drei Nächte.
Vorgesehen: Holiday Resort Kibbuz Ein Gev, See Genezareth

2. Tag: Heilige Stätten am See Genezareth – Bootsfahrt auf dem Genezareth

Nach dem Frühstück im Kibbuz steht eine Fahrt mit dem Boot auf dem See Genezareth zum Nordufer des Sees auf dem Programm, wo Sie die Hl. Stätten besuchen. Besichtigung von Kapernaum, der „Stadt Jesu“. Sie sehen eine Synagoge und die Ausgrabungen am Haus von Simon Petrus. Von dort aus gelangen Sie zur Primatskapelle „Mensa Domini“ und nach Tabgha, den „Ort der Brotvermehrung“. Mittagspause am See. Danach Fahrt zum Berg der Seligpreisungen, „Ort der Bergpredigt“. Zu Fuß gehen Sie anschließend hinunter zum See. Rückfahrt zum Kibbuz.

3. Tag: Nazareth – Haifa – Akko

Am Morgen Fahrt über Kana in Galiläa nach Nazareth der Stadt, in der Jesus seine Kindheit verbrachte. Vom Marienbrunnen geht es durch den alten Bazar zur Synagoge, in der Jesus lehrte und weiter zur Verkündigungskirche. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich die Josefskirche, die Sie ebenfalls besuchen. Anschließend Fahrt an die Mittelmeerküste nach Haifa mit Auffahrt auf den Berg Karmel. Von hier haben Sie einen schönen Blick auf den Welthafen und den Tempel der Bahai. Nach dem Besuch des Klosters Stella Maris Fahrt entlang der Mittelmeerküste nach Akko. Dort besichtigen Sie die unterirdische Kreuzfahrerstadt und die Säulenkarawanserei. Durch Obergaliläa geht es zurück zum See Genezareth.

4. Tag: Jericho – Taufstelle am Jordan – St. Georgskloster im Wadi el Kelt

Heute führt Ihre Fahrt durch das Jordantal nach Jericho, Oase und älteste Stadt der Welt. Besuch der „Neuen Taufstelle Bethania“ am Jordanfluss“ (auf jordanischer Seite). Weiterfahrt ins Wadi el Kelt. Hier besichtigen Sie das griechische St. Georgskloster, das wie ein Schwalbennest in den Felsen gebaut ist. Anschließend Rückfahrt nach Jericho. Rundfahrt durch die Stadt Jericho, vorbei am Zachäusbaum. Außerdem Besuch von Tel Jericho mit Blick auf den Berg der Versuchung. Transfer zum vorgesehenen Hotel mit Zimmerbezug für eine Nacht.
Vorgesehen: Hotel Jericho Resort Village, Jericho

5. Tag: Massada – Totes Meer – Qumran

Nach dem Frühstück geht es entlang des Toten Meeres zur Felsenfestung Massada. Auffahrt mit der Seilbahn. Auf dem Felsplateau besichtigen Sie die von Herodes gebauten Einrichtungen. Nach der Besichtigung Abfahrt mit der Seilbahn und Weiterfahrt nach Qumran. Besichtigung einer ehemaligen Gemeinschaftssiedlung der Essener und Fundort der ältesten Bibelaufzeichnungen der Welt. Am Toten Meer (Kalia-Strand) legen Sie eine Badepause ein, um die Tragfähigkeit des mit 33% Mineralien angereicherten Wassers ausprobieren zu können. Anschließend fahren Sie durch die judäische Wüste hinauf nach Bethlehem. Transfer zu Ihrer Unterkunft mit Zimmerbezug für drei Nächte.
Vorgesehen Hotel Paradise, Bethlehem

6. Tag: Jerusalem: Klagemauer – Tempelplatz – Zionsberg

Am Morgen Besuch der Klagemauer (Westmauer), wo sich die orthodoxen Juden zum Gebet versammeln. Von dort gehen Sie hinauf auf den Tempelberg und sehen die El-Aksa-Moschee und den Felsendom (Besichtigung nur von außen möglich!). Weiter geht es zur St. Anna-Kirche, eine der ältesten Kreuzfahrerkirchen im Heiligen Land mit dem daneben liegenden Bethesdateich. Nicht weit davon entfernt liegt die Geißelungskapelle, die Sie ebenfalls besuchen. Sie folgen der Via Dolorosa, dem Leidensweg Jesu Christi, bis zur Grabeskirche. Der letzte Besuch an diesem Tag gilt dem Zionsberg; hier besichtigen Sie den „Saal des Letzten Abendmahles“ und das Grab von König David. Rückfahrt nach Bethlehem.

7. Tag: Jerusalem: Ölberg – Bethlehem

Erneute Fahrt nach Jerusalem zum Ölberg mit Blick auf die Heilige Stadt, die Ihnen im Morgenlicht zu Füßen liegt. Spaziergang zur Vater-Unser-Kirche. Dort lehrte der Heiland den Aposteln das Vater-unser. Ihr nächster Besuch gilt der Kapelle Dominus Flevit „Der Herr weinte“. Am Fuße des Ölbergs finden Sie den Garten Gethsemane mit seinen uralten Olivenbäumen und der Kirche der Nationen. Anschließend Rückfahrt nach Bethlehem. Dort besichtigen Sie die Geburtskirche mit der Grotte, in der ein 14-zackiger Silberstern die Geburt Jesu anzeigt. Zum Abschluss des Tages besuchen Sie die Hirtenfelder. Typisches Abendessen in einem Beduinenzelt.

8. Tag: Neustadt von Jerusalem – Tel Aviv – Rückflug

Heute geht es in die Neustadt von Jerusalem. Sie sehen die Knesseth (von außen), das israelische Parlament und die daneben stehende Menora. Weiterfahrt nach Tel Aviv. Besichtigung von Jaffa, dem bibl. Joppe mit Besuch der St. Peterskirche am Meer. Rundgang durch das Künstlerviertel mit schönem Blick auf die Stadt Tel Aviv Um ca. 14:30 Uhr Transfer zum Flughafen Ben Gurion. Rückflug mit Lufthansa von Tel Aviv nach Frankfurt oder München.

 

Einreisebestimmungen

Zur Einreise nach Israel benötigen Sie einen deutschen Reisepass, der mindestens noch 6 Monate über die Reise hinaus gültig sein muss!
Deutsche Reiseteilnehmer die vor dem 01.01.1928 geboren sind, benötigen für Israel ein Einzel-Visum!
Bei Einreise am Flughafen Ben Gurion erhält jeder Reisende eine Einreisekarte („Border Control Clearance“), die bis zur Ausreise aufbewahrt werden muss. Ein Einreisestempel im Pass wird dann nicht mehr angebracht.